Spuren der Zeit / Von anderen Stätten
1529
post-template-default,single,single-post,postid-1529,single-format-standard,bridge-core-2.1.6,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-24.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive

Spuren der Zeit / Von anderen Stätten

Fotografien von Gabriella Héjja und Manfred Koch

15. Mai bis 21. Juni 2013 
Eröffnung: Mittwoch, 15. Mai 2013, 19 Uhr


Gabriella Héjja – Spuren der Zeit

Die Bilder aus dieser Serie sind zwischen 2009 und 2012 auf Reisen nach Frankreich, Deutschland und Ungarn entstanden. Es sind Detailaufnahmen von Gebäuden, die Bilder haben jedoch keinen rein dokumentarischen Charakter. Durch die Reduzierung auf das Wesentliche und die monochrome Darstellung entstanden Bilder, die Assoziationen wecken sollen und dem Betrachter Freiraum für individuelle Interpretationen lassen.

Manfred Koch – Von anderen Stätten

Die Fotografien sind Momentaufnahmen, keine inszenierten Bilder. Dennoch beschränken sie sich nicht auf die bloße Reproduktion von sichtbarer Wirklichkeit und verweigern sich damit dem eindeutig Realen.

Die zumeist enge Kadrierung sowie Unschärfenzonen, Spiegeleffekte oder Bilder im Bild in Verbindung mit der stellenweise reduzierten Farbigkeit – hervorgerufen durch die Überlagerung einer farbigen und einer leicht körnigen schwarzweißen Version desselben Fotos – verstärken den Eindruck des Nicht-nur-Realen und fordern vom Betrachter eine aktive Rezeption.