Aktuell

Elements

 

Malerei, Mixed Media

 

Eine Ausstellung der IWG (International Women`s Group)

 

13. Juni bis 10. September 2024

 

Eröffnung: Donnerstag, 13. Juni 2024, 19 Uhr

 

Midissage mit Live-Malerei: 19. Juli 2024, 18 Uhr


Die Galerie Treppenhaus in Erlangen präsentiert eine spannende Kunstausstellung der International Women’s Group. Unter dem Titel „Elements“ erkunden elf Mitglieder der IWG in ihren vielfältigen Kunstwerken die Themen Wasser, Luft, Erde und Feuer sowie Bildgestaltung, Farbgebung, Emotion und Kultur.

Die International Women’s Group (IWG), gegründet im Jahr 1995, steht allen internationalen Frauen in Franken offen. Ihre Mission ist es, Frauen aus verschiedenen Kulturen zusammenzubringen, ihnen Informationen und Unterstützung zu bieten sowie kulturellen Austausch zu fördern. In diesem Sinne sponsert die IWG ihre elfte Gruppenkunstausstellung. Im Jahr 2011 wurde die Internationale Kunstausstellung für Frauen von Linda M. Eviston ins Leben gerufen, um Frauen zu stärken und den Künstlerinnen der IWG eine Plattform zu bieten, um ihre Kunstwerke zu präsentieren.

Die Teilnehmerinnen der Kunstausstellung stammen aus verschiedenen Teilen der Welt, darunter Indonesien, Kanada, Irak, England, Schottland, Irland, den Vereinigten Staaten, Russland und Deutschland. Die Kunstwerke spiegeln die Vielfalt der Hintergründe der Künstlerinnen wider und zeigen ihre Verbundenheit zu ihren Heimatländern und Kulturen.

Die Ausstellerinnen:

Meilin Ehlke, Jacqueline Eviston-Putsch, Victoria Eviston-Putsch, Sonja Frenzel, Demi Gürel, Hafizah Hairi-Ungar, Nora von Karpowitz, Rosemary Keßler, Jill McNeilage-Gold, Elizabeth Pessl-Rossi, Nadine Smirnova

 

 

Einladungskarte als PDF herunterladen

 


Belichtungen


Dauerausstellung im EG und im 1. OG der Galerie
Fotografischen Arbeiten von Gabriella Héjja

WALDIMPRESSIONEN

Die Bilder dieser Serie sollen unterwegs vorbeifliegende flüchtige Eindrücke festhalten. Verträumte Bilder von Wäldern und Landschaften, irgendwo an der Grenze zwischen Traumwelt und Realität. Manche Motive wirken märchenhaft, andere eher bedrohlich, manche Strukturen springen hervor, andere wiederum werden komplett aufgelöst.

SPUREN DER ZEIT

Nimmt man sich die Zeit und betrachtet aufmerksam alte Gebäudefassaden, entdeckt man häufig interessante, abstrakte Formen, manchmal Gesichter oder auch Phantasiefiguren. Ich sammele gerne solche zufällig entstandenen Strukturen, die ohne jeglichen Plan, im Laufe der Zeit hinterlassen wurden.