Vorschau

Duisburg – Faszination in Schwarzweiß

 

Fotografie
Fotogruppe „Klick 5“ 

Klaus Dünn, Yvonne Kohn-Wolf, Robert Sprenger, Hartmut Walther, Dr. Alfons Wolf

 

09. Februar bis 14. April 2023
Eröffnung: Donnerstag, 09. Februar 2023, 19 Uhr

 

Einladungskarte als PDF herunterladen 

 


Natur, Mensch, Kultur und Stadt sind Teil eines komplexen urbanen Systems.

Was sind die Kriterien einer Lebens- und liebenswerten Stadt?

Ein gutes Arbeitsplatzangebot, erschwinglicher Wohnraum, viel Grün, kurze Wege, gute Schulen und Kindergärten, ein ansprechendes Kulturangebot, Events für jedes Alter sind bevorzugte Thesen, die wir hörten. „Wir fühlen uns einfach wohl hier“, hörten wir immer wieder.

Für uns als engagierte Fotografen, stand nicht eine Dokumentation oder Reportage im Fokus, sondern ganz einfach „Streetlife“. Was begegnet uns auf unseren Stadtspaziergängen? Wo halten sich die Menschen auf? Wie sind ihre Lebenswelten im Zentrum oder in bestimmten Vierteln? Wie sind die Menschen zu uns mit unseren Kameras und was erzählen sie uns?

Wir sind Flaneure in einer Stadt, die oftmals als hässlichste Stadt des Ruhrgebiets tituliert wird. Völlig zu Unrecht übrigens.

Viele Städte zeigen sich als menschenleere Innenstädte ohne Leben, ohne junge Menschen, ohne sonstige lebensfrohe Attraktivität. Nicht so Duisburg.

Hier gib es eine Skaterbahn am Bahnhof, Springbrunnen ohne Betretungs- oder Spielverbot. Die Menschen zeigen hier ihre Aktivitäten z.B. Motorradfahren oder Theaterspiel und geben ein Abbild der dortigen Multikulti Gesellschaft wieder.

Die Menschen sind offen. Ob die Brautmodenverkäuferin, der Skater, das Damenkränzchen… Jeden kann man ansprechen, mit jedem kann man plaudern.
Das Leben pulsiert und das zeigt die Stadt Duisburg auch.

Yvonne Kohn-Wolf, 22.4.2022