Werkschau der Gruppe+ (KVE) 2007
1757
post-template-default,single,single-post,postid-1757,single-format-standard,bridge-core-2.1.6,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-24.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.1,vc_responsive

Werkschau der Gruppe+ (KVE) 2007

Malerei, Zeichnung und Objekt

von 05. Oktober bis 02. November 2007
Eröffnung: Freitag, 05. Oktober um 19.00 Uhr


Den Kunstverein Erlangen e.V. gibt es seit über 100 Jahren. Er hat fast 600 Mitglieder, darunter auch einige NN-Kunstpreisträger. Die junge Gruppe + gibt es seit 11 Jahren. Ursprünglich waren es alle Kunstvereinsmitglieder unter 35, die zusammen aktiv waren.

Da hießen sie noch junge Gruppe. Aber schon 1 Jahr nach Gründung stellte Gisela Heinrici, die damalige Vorsitzende fest: “Die Mehrheit der aktiven Künstlerinnen ist über 35 und strebt nach künstlerischer Anerkennung jenseits der Nachwuchsförderung.“

2002 wurde der Name um ein + erweitert. Die Vereinigung sollte offen bleiben für Alter und künstlerische Herkunft. Jung bezieht sich eher auf jung im Kopf und steht für eine Mischung aus professioneller und autodidaktischer Kunst. Ohne thematische Vorgabe und Eingrenzung können die Künstler ihre ureigenen ästhetischen Standpunkte der Öffentlichkeit vorstellen. Über Neuzugänge, die auch jung an Jahren sind, freut sich die Gruppe jederzeit.

Bisherige Stationen waren unter anderem Künstleraustausch in Rennes und Vladimir und eine Ausstellung im Stadtmuseum Erlangen.

In der „Galerie Treppenhaus“ zeigen 25 Mitglieder  der Jungen Gruppe + die sogenannte Werkschau der Gruppe, die jedes Jahr einmal in Erlangen stattfindet. Der Zusatz jung wird das letzte Mal im Namen erscheinen. Wir sind erwachsen geworden und werden in Zukunft Gruppe+ heißen.

Die Künstler werden über die Zeit der Ausstellungsdauer jeweils am Donnerstag und Freitag in der Galerie sein. Sie stehen dann für Fragen zur Verfügung, beraten bei Kaufentscheidungen und lassen sich bei Ihrer Arbeit über die Schulter sehen… wir freuen uns sehr über dieses Angebot und hoffen, dass Sie die Zeit finden werden, um es zu nutzen.