Artists

Gabriella Héjja - Wandsichtssache / Spuren der Zeit

Gabriella Héjja - Wandsichtssache / Spuren der ZeitDie Motive dieses Fotoprojektes wurden in verschiedenen europäischen Ländern gefunden, dort wohin mich mein Leben während der letzten Jahre gerade führte. Diese Bilder sehe ich als Sinnbilder für die bröckelnden Mauern des europäischen Gedankens. Das Ausstellungsprojekt mit dem Titel „wandsichtssache - bröckelnde fassaden europas“ besteht aus zwei Bilderserien: „Spuren der Zeit“ und „Zeitzeugen“. Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Manfred Koch - Meerhimmelland

Manfred Koch - MeerhimmellandMeerlandschaften – nahezu monochrome Farbflächen, angedeutete Wellenbewegungen, Wolkenformationen, dunkelblau, graublau, pastellfarben, Spiegelungen im Wasser, aber auch gleißendes Licht, Wasseroberfläche und Horizont überstrahlend. Horizontale Bewegungen der Kamera während längerer Belichtungszeiten schaffen filmische Landschaften. In der Spannung von Dynamik und Ruhe konvergieren Meer und Himmel an der Horizontlinie, wo sich Weite und Tiefe ... Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Manfred Koch - Von anderen Stätten

Manfred Koch - Von anderen StättenMomentaufnahmen und Stillleben: Flüchtige Augenblicke, skurrile Begegnungen, poetische Alltagssituationen, und häufig gibt es versteckte Hinweise im Bild, die einen ironischen oder kritischen Blick auf das Dargestellte evozieren. Wenn auch die meisten Fotografien in Paris entstanden sind, so geht es nicht vorrangig um den dokumentarischen Aspekt und die konkrete Verortung der fotografierten Wirklichkeit. Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Cornelius Rinne

Cornelius Rinne„Cornelius durchlief unterschiedliche Arbeitsperioden. In einer informellen Periode in den 1980er Jahren spielte der weiße Rand bereits eine wichtige Rolle und auch in den darauffolgenden Emopressionen folgt die bemalte Fläche nicht den tatsächlichen Abmessungen des Malgrundes. Es geht um die Auflösung vorgefundener Gegebenheiten. Fotografien, die mit malerischen Strukturen und Übermalungen versehen werden und mit Strichen markiert werden. Es ... Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Gabriella Héjja - Silentium

Gabriella Héjja - SilentiumFriedhöfe lösen bei Menschen sehr unterschiedliche Reaktionen aus – von Besinnlichkeit bis zur Trauer mag bei den meisten die Bandbreite reichen. Sicherlich ist die Stille, mehr noch, das erlebte Gebot der Stille eineder Reaktionen, die wir mit den meisten unserer Mitmenschen teilen. Das Mahnende der Stille einzufangen und zu bewahren, sollte das Ziel dieser Bilderserie sein. Mittelformatkameras und Schwarz-Weiss-Negativfilm schienen am besten ... Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Cristina Dall`Ozzo - Cyber Sphere

Cristina Dall`Ozzo - Cyber SphereIn Ihrem Bilderprojekt „Cyber Sphere“ versucht Dall`Ozzo über die Grenzen unserer normalen Wahrnehmung hinaus zu gehen, unser Raum- und Zeitauffassung neu darzustellen. Diese Lichtbilder entstehen in der Kamera als Abdruck der einfallenden Lichtstrahlen, ohne Einsatz künstlicher Filter oder Computermanipulation. Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Hellmut Erzigkeit

Hellmut ErzigkeitDie Bilder von Hellmut Erzigkeit erinnern oft an Bilder eines Malers, der statt mit Pinsel und Leinwand mit dem Fotoapparat arbeitet. Er verstand alltägliche Gegenstände– wie z.B. Autobahnschilder, Haustüre oder Fahnen einer Tankstelle – in einer ungewöhnlichen Art und Weise in die Szene zu setzten, was dem Betrachter das Gefühl vermittelt, Augenzeugen etwas Besonderes zu sein. Es sind digitale Aufnahmen, jedoch wurde der Verfremdungseffekt mit ... Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Gabriella Héjja und Michael Lechner

Gabriella Héjja und Michael LechnerDupliken Lechners Repliken auf die Frage, wie läßt sich Natur ästhetisch darstellen, polarisieren. Um meine Gegenantworten zu visualisieren, habe ich versucht, einige von Lechners Bildern zu ordnen und nach meinen Vorstellungen neu zusammenzufügen. Herausgekommen sind dabei überwiegend Arbeiten in der Sandwich-Technik, die beides verbinden, nämlich Lechners fotografischer Stil und unseren mit Bildern geführten Dialog über geeignete ... Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Horst Binder

Horst BinderText folgt in Bälde Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Gabriella Héjja - Am Wegesrand

Gabriella Héjja - Am WegesrandAm Wegesrand Am Wegesrand findet man manchmal außerordentlich schöne Dinge: Zurückgelassenes, weggeworfene Gegenstände, die mittlerweile von der Natur vereinnahmt wurden oder ohne erkennbaren Plan entstandene Blumenbeete mit Blüten die sich unter dem Schutz entsorgter Fenster zu besonderer Pracht entwickeln konnten. Ich schaue mich gerne am Wegesrand um – und es ist nicht selten, dass ich mit Bildern, die mir gut gefallen, dafür belohnt ... Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Gabriella Héjja - Leise Geschichten

Gabriella Héjja - Leise GeschichtenLeise Geschichten Während meiner Ausbildung an der ASA-Schule für Fotografie in Budapest waren es besonders Gábor Kerekes und György Stalter, die mich lehrten, im Vergänglichen auch Schönheit entdecken zu können. Diese Aufnahmen sind in den so genannten „stillen Stunden“ entstanden. Allein mit meinen Gedanken, nicht gerade in fröhlicher Stimmung aber vielleicht gerade deshalb offen für Eindrücke, die ansonsten meist flüchtig bleiben. Es sind ... Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Gabriella Héjja - Wandsichtssache / Zeitzeugen

Gabriella Héjja - Wandsichtssache / ZeitzeugenDas Ausstellungsprojekt mit dem Titel „wandsichtssache - bröckelnde fassaden europas“ besteht aus zwei Bilderserien: „Spuren der Zeit“ und „Zeitzeugen“. Um meinen Eindruck von der malerischen Qualität der Motive wiederzugeben, habe ich die Fotografien auf Aquarell- oder Büttenpapier gedruckt. Zeitzeugen Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Michael Lechner

Michael Lechner Beginn der Infektion mit dem Virus Photographie 1978.Autodidakt. Das meiste habe ich durch meine photographischen Freunde, v.a. Prof. Erzigkeit und Santiago Revilla gelernt. Gruppe "Wunderburg" ab 1979. Regelmäßige Fotoausflüge mit anschließender Bildkritik. Einstieg in die Fotolabortätigkeit. ... Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Adina Augustin

Adina AugustinDipl. Kommunikationsdesignerin (FH) Lebt und arbeitet in Nürnberg. Künstlerische Vorliebe ist die Fotocollage, gern vermischt mit grafischen Elementen Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Karl E. Deckart- Mikroskopia

Karl E. Deckart- MikroskopiaMit einem Bastelkasten „Fotomann und Optikus“ fing alles an. Bereits mit 10 Jahren interessierte sich der damalige Schüler für die Fotografie. Er wollte schon immer kleine Dinge ganz groß abbilden. Sein aller erstes Motiv war damals die Spitze seines Schülerzirkels. - Lange Jahre widmete er sich dann doch vorwiegend der allgemeinen Fotografie allerdings ohne den Wunsch ganz aufzugeben, kleine Dinge groß abzubilden. Weiterlesen »
Zu den Bildern »

André Baier

André Baier Geboren 1961 in Erlangen Beschäftigung mit Fotografie: seit über 30 Jahren Themen: Architektur, Experimente, Farbe, Landschaft, Menschen, Reisefotografie, Tabletop, Tiere und seit einigen Jahren Software-unterstütze Panorama-Fotografie Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Hellmut Baensch

Hellmut BaenschHellmut Baensch wurde 1924 in Posen geboren. Nach dem Studium an der Staatlichen Meisterschule für Grafik in Posen war er dann viele Jahrzehnte in Hamburg beruflich als Grafiker tätig. In der nationalen und internationalen Fotoszene ist Hellmut Baensch seit Jahrzehnten als erfolgreicher Wettbewerbsteilnehmer und Ausstellungsgestalter bekannt. Mehrere internationale Foto-Ehrentitel zieren seine Visitenkarte: Er ist berufenes Mitglied der ... Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Hellmut Erzigkeit - Analoge Spielereien

Hellmut Erzigkeit - Analoge SpielereienAufgenommen wurden die Fotografien mit einer Pentax 6x7 auf Dia-Film. Die Aufnahmen wirken aus heutiger Sicht, als wären sie mit einem Bildbearbeitungsprogramm verfremdet worden, was aber nicht zutrifft. Der Verfremdungseffekt entsteht durch absichtlich hergestellte Blendenfehler bei der Aufnahme mit einem korrekt justiertem Objektiv - hier das SMC-Pentax 6x7 165/2.8. Der Effekt ist gut steuerbar und somit grundsätzlich reproduzierbar: ... Weiterlesen »
Zu den Bildern »

Lajos Keresztes

Lajos Keresztes Lajos Keresztes ist ein Meister der leisen Töne. Seine gestalterische Kraft und Zielsicherheit, seine Strenge und Disziplin verdichten sich in einer Ästhetik die berührt. Der Künstler hat eine formale Bildsprache entwickelt, die sein Lebenswerk unverwechselbar und einmalig macht. In seiner ... Weiterlesen »
Zu den Bildern »