Hellmut Erzigkeit

Hellmut Erzigkeit

» zu den Bildern von Hellmut Erzigkeit
Die Bilder von Hellmut Erzigkeit erinnern oft an Bilder eines Malers, der statt mit Pinsel und Leinwand mit dem Fotoapparat arbeitet. Er verstand alltägliche Gegenstände– wie z.B. Autobahnschilder, Haustüre oder Fahnen einer Tankstelle – in einer ungewöhnlichen Art und Weise in die Szene zu setzten, was dem Betrachter das Gefühl vermittelt, Augenzeugen etwas Besonderes zu sein. Es sind digitale Aufnahmen, jedoch wurde der Verfremdungseffekt mit analogen Techniken und nicht mithilfe digitaler Bildbearbeitungsprogramme erreicht.

Hellmut Erzigkeit, Initiator und Gründer der Galerie Treppenhaus, war - neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit als Leiter des Bereichs Klinische Psychologie des Universitätsklinikums Erlangen - Organisator zahlreicher Foto-Ausstellungen und Foto-Wettbewerbe und berufenes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh).

Nach seinem überraschenden Tod im Sommer 2010, widmete ihm die Galerie Treppenhaus mit über 100 Fotografien eine posthume Werkschau.