Aktuell


Die Galerie Treppenhaus trauert um Dr. Joachim Hildebrandt

Leider hat uns eine Nachricht erreicht, die uns tief erschüttert hat. Nur wenige Tage nach Eröffnung der Ausstellung „Alles nur Fassade“, an der er noch teilnehmen konnte, ist Joachim Hildebrandt nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.

Der 1947 in Berlin geborene Joachim Hildebrandt, von Beruf Internist, lebte in Lichtenfels, wo er 7 Jahre lang eine eigene Kunstgalerie betrieb.

Er war in Amateur-Fotokreisen in der Region wohl bekannt: Er beschäftigte sich mit der Fotografie seit über 35 Jahren und nahm erfolgreich an vielen nationalen und internationalen Fotosalons und Fotowettbewerbe teil.

In der Galerie Treppenhaus waren Arbeiten von Joachim Hildebrandt mehrfach ausgestellt, 2011 und 2013 war er Preisträger bei dem Fotowettbewerb „Foto-Szene-Metropolregion-Nürnberg“.

 

 


  

 

 

Alles nur Fassade 

Fotografien von Dr. Joachim Hildebrandt und Sepp Martin


26. Januar bis 30. März 2017

 

Eröffnung: Donnerstag, 26. Januar 2017, 19 Uhr

Ausstellungsflyer »


Objekte der fotografischen Arbeit der beiden Aussteller waren moderne Architekturlösungen aus neuester Zeit, die sie beide in Außenansichten festgehalten haben – die Fassaden liefern den Titel der Ausstellung. Dr. Joachim Hildebrandt ist weit zu modernen Architekturkunstwerken gereist. Seine Fotoobjekte suchte er in Deutschland und in ganz Europa von Wien bis nach Valencia in Spanien. Sein Augenmerk richtete er dabei auf Gesamtansichten. Die  Farbigkeit der Gebäude ist wesentliches Element seiner Fotogestaltung. Durch einen wohl ausgewählten Aufnahmestandpunkt erreicht er ungewöhnliche Aufnahmen, wie sie nur einem geübten Fotografen gelingen und so den Betrachter in Erstaunen versetzen. 

Sepp Martin fotografierte seine Bilder in Frankreich, Luxemburg und Wolfsburg. In Paris waren es vor allem die Hochhäuser des Stadtviertels La Defense, die ihn fesselten, und in Wolfsburg begeisterte ihn die Autostadt. Er hat sich auf Ausschnitte der Gebäude konzentriert. Insbesondere waren ihm grafische Strukturen wichtig. Dass diese nicht unbedingt in Schwarz-Weiß aufgenommen werden müssen, demonstriert er mit einem kräftigen Griff zur Farbpalette. Glasfassaden, die durchsichtig sind oder die als Spiegel wirken, nutzt er geschickt  für nicht-fotorealistische Aufnahmen. Abendliches Licht erzeugt bei vielen Bildern eine poetische Farbstimmung.