Aktuell

 

Ausstellung im 2. Obergeschoss 

 

ZEITLUPE

 

Fotografien von Abel Peñalba

 

14. Februar bis 3. April 2019

 

Eröffnung: Donnerstag, 14. Februar 2019, 19 Uhr

Ausstellungsflyer »



Abel Peñalba (52) ist Regisseur, Fotograf und Musiker. Geboren in Argentinien, lebte Abel lange Zeit in Buenos Aires, wo er an der Universität die Fächer Kamera und Spielfilmproduktion belegte. Seit 1996 arbeitet er für die Filmindustrie als Kameramann und Regisseur. Dabei wirkte er bei Spielfilmen, Dokumentationen, Kurzfilmen sowie Werbespots mit. Für seinen ersten Spielfilm „Moebius“ erhielt er den „Coral Prize“ als bester Kameramann beim Filmfestival in Havanna.

Darüber hinaus liebt Abel die Musik. Er komponiert eigene Lieder und engagiert sich als Musiker in mehreren Bands. 

Als Fotograf macht er Fotoausstellungen mit seiner Kunst. 

Seit zwei Jahren arbeitet er mit der Immo Buhl Dance Company als Fotograf, Beleuchter und Komponist.

www.abelpenalba.de

 


 

 

Dauerausstellung im 1. Obergeschoss

 

Hochhaus - Hütte - Hinterhof

 

Der Reiz des Ungeliebten


Fotografie, Graphik, Collage, Objekt, Laserzeichnung, Malerei und Zeichnung

Karla Köhler, Thomas R. Hoeß, Gabriella Héjja

Gast: Foto- und Videokünster Sven Piayda

 

Das ergreifende Panorama der Skyline, die verborgende Hütte im Wald oder die geduckten Häuser in verwinkelten Gassen alter Städte. 

Warum suchen wir diese Orte und Ansichten? Was weckt unsere Aufmerksamkeit und mit welcher Sprache sprechen Gebäude zu uns?

Mit Mitteln der bildenden Kunst versuchen die Künstler/innen Karla Köhler, Thomas R. Hoess und Gabriella Héjja die Frage zu konkretisieren, was den Reiz und die Faszination von Gebäuden ausmacht, denen Menschen als Wohnraum eher ablehnend gegenüber stehen.


Erlanger Nachrichten »
 
Fränkischer Tag »