Foto-Szene-Metropolregion-Nürnberg 2013

 

Ausstellung und Wettbewerb
Künstlerische Fotografie

Bericht: Jurierung

Die Galerie Treppenhaus, das Forum Kultur der Europäischen Metropolregion Nürnberg (EMN) und die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) starteten in diesem Frühjahr zum dritten Mal gemeinsam den Fotowettbewerb "Foto-Szene-Metropolregion-Nürnberg" für professionelle und semiprofessionelle Fotografen der EMN. Das Motto lautete diesmal: „Bauten der Industrie, Wissenschaft und Technik“.
Neben künstlerischen Architekturaufnahmen imposanter, wohlbekannter oder sonst unauffälliger Bauten der Industrie, Wissenschaft und Technik, wurden auch Fotografien erwartet, die alltäglichen Situationen in Verbindung mit dem vorgegebenen Thema darstellen. 

Alle Fotografen und Fotoclubs der EMN waren dazu eingeladen, mit ausgewählten Werken an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Die Fotografien zum Motto „Bauten der Industrie, Wissenschaft und Technik“ konnten bis zum 24. August 2013 an die Galerie Treppenhaus in Erlangen in den Bereichen "professionelle Fotografie" und "semiprofessionelle Fotografie" eingesendet werden. 

Ende August wählte eine unabhängige Jury die besten aus den eingereichten Fotografien aus. 34 Fotografen nahmen mit über 200 Fotos an dem insgesamt mit 2000 Euro dotierten Wettbewerb teil. Davon hatte die Jury 64 Bilder ausgesucht, diese sollen, beginnend mit der Vernissage am 28. September bis zum 15. November 2013, in einer Ausstellung in der Galerie Treppenhaus in Erlangen präsentiert werden. 

Annahmen:
Jo Arnold   André Baier   Elke Bertram   Willi Bette   Helga Böhnke   Wolfgang Burger   Karl. E. Deckart   Karin Günther   Barbara Henning   Johannes Heuckeroth   Dr. Joachim Hildebrandt   Karl Josef Hildner   Simone Hinkel   Silke Janssen   Jana Kempe   Manfred Koch   Dr. Rüdiger Kretschmann   Walter Kunzi   Reinhard Lehmeier   Peter Nörr   Zdravko Ostrs   Reinhard Ott   Martin Rehm   Wolfram Reuter   Kai Rogler   Alexander Schräpler   Georg Schuh   Reiner F. Schulz   Roland Thamm   Ulrike Wiese   Dr. Marion Wolf   Sigrid Wolf-Feix   Rolf Zimmermann  

Preise - professioneller Bereich
1. Preis: Martin Rehm (Nürnberg), Motiv: „Verschwunden“
2. Preis: Kai Rogler (Forchheim), Motiv: „Steampunk“
3. Preis:  Wolfgang Burger (Heideck), Motiv: „Fabrik“ 

Preise - semiprofessioneller Bereich
1. Preis: Roland Thamm (Erlangen), Motiv: „Schattenspiel“
2. Preis:  Georg Schuh (Fürth), Motiv: „In welche Richtung?“
3. Preis Dr. Joachim Hildebrandt (Lichtenfels), Motiv: Heizkraftwerk, Würzburg“